Zell, Braunkohlengrube Jägertal

Text

Objektinformationen

Sparte: Bergbau

Funktion: Braunkohlengrube

Nutzungszeit: 1811 - 1924

Zustand: unklar

Denkmalschutz: nein


Lage und Zugänglichkeit

Adresse: keine

Lage: südwestlich von Zell

Zufahrt:

Zugänglichkeit:


Bilder


Abbildungen: (1) Topographische Karte 1:25.000, Ausgabe 1911.

Literatur:

  • Brodhäcker, Karl: Akte "Braunkohlenbergwerk Jägertal" geschlossen : 1924 kam das endgültige Aus - nach Zweitem Weltkrieg schlug Versuch der Wiedereröffnung fehl. In: Heimat im Bild. - 2000, H. 7, S. o. Seitenz.
  • Brodhäcker, Karl: Zeller Braunkohle hatte "eine starke Brennkraft" : das Braunkohlebergwerk in Zell bei Romrod liegt seit 75 Jahren brach - 1811 mit Tagebau begonnen. - In: Heimat im Bild. - 2000, H. 6, S. o. Seitenz.
  • Brodhäcker, Karl: Ein Bergwerk im Dornröschenschlaf : das ehemalige Braunkohlenbergwerk bei Zell ; wo einst emsige Betriebsamkeit herrschte, wachsen heute Bäume und Sträucher. In: Heimat-Chronik. - Bd. 17.2000, H. 1, S. [1-4]

 

Web-Informationen:

Bearbeiter/in: