Lollar, Kloppmaschine

Die Topografische Karte 1:25.000 Blatt 5318, Ausgabe 1957 verzeichnet an der angegebenen Stelle eine "Klopfmaschine". Aus der TK, Ausgabe 1924 ergibt sich, dass es sich dabei um eine "Steinschlagmaschine" handelt, die an der Bahnlinie Lollar - Treis einen eigenen Gleisanschluss hatte. Vom großen Steinbruch am Lollarkopf aus führte eine etwa 1,2 km lange Seilbahn von Süden zur Steinschlagmaschine. Näheres ist noch nicht bekannt.

Objektinformationen

Text


Lage

Ostendstraße 37, Lollar

Am östlichen Rand von Lollar


Bilder


Bearbeiter: Otto Volk

Abbildungen: (1-4) Fotograf unbekannt. Sammlung Günter Fey, Lollar

Literatur:

Web-Informationen:

Website der Kloppmaschin