Cölbe, Stellwerk Cn

Das Stellwerk Cn bei Cölbe wurde 1910 an der Main-Weser-Bahn beim Abzweig der Burgwaldbahn durch das Wetschafttal errichtet. Das Gebäude hatte einen langrechteckigen Grundriss mit abgeschrägten Ecken. Über einem hohen Erdgeschoss in Ziegelbauweise war das Obergeschoss, in dem sich der Betriebsraum befand, in Fachwerk gebaut. Das Gebäude wurde von einem Walmdach gedeckt, dessen Schmalseiten die Eckschrägen aufnahmen.

Durch signaltechnische Veränderungen wurde das Stellwerk in den 1980er Jahren funktionslos. Da eine neue Nutzung nicht gefunden werden konnte und das Gebäude sanierungsbedürftig war, wurde es nach einer Dokumentation durch das Hessische Landesamt für Denkmalpflege 1989 abgebrochen.

 

Das "Cn" in der Bezeichnung ist Stellwerks ist wohl als "Cölbe nord" aufzulösen.

 

 

Objektinformationen

 

Stellwerk am Abzweig der Burgwaldbahn von der Main-Weser-Bahn

 

abgebrochen 1989


Lage

Am östlichen Ortsausgang von Cölbe zwischen Main-Weser-Bahn, Burgwaldbahn und Kasseler Straße


Bilder


Abbildungen: (1-3) Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Außenstelle Marburg

Literatur:

Web-Informationen:

Bearbeiter: Otto Volk