Villmar, Lahnschleuse und Schleusenhaus

Das Wehr wird bereits vor 1790 als Mühlenwehr erwähnt. Die Schleuse entstand im Zuge des Lahnausbaus und wurde 1850 fertiggestellt.
Das veränderte Schleusenwärterhaus gehört zum Typenbau des Lahnausbaus von 1841/42. Das Nebengebäude aus Bruchwerk mit ausgemauertem Fachwerkkniestock noch unverändert.
Die Schleuse und das Schleusenwärterhaus stehen aus geschichtlichen, künstlerischen und technischen Gründen unter Denkmalschutz.

Objektinformationen

Sparte: Transport und Verkehr / Schiffsverkehr

Funktion: Schleuse

Nutzungszeit: 1850 - heute

Zustand: gut

Denkmalschutz: ja


Lage und Zugänglichkeit

Adresse: Unterau 4, Villmar

Lage: auf der westlichen Lahnseite südlich der Lahnbrücke

Zufahrt:

Zugänglichkeit:


Bilder


Abbildungen: (1-5) Otto Volk

Literatur:

  • Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland : Kulturdenkmäler in Hessen : Landkreis Limburg-Weilburg. - Band 1 (Bad Camberg bis Löhnberg); Band 2 (Mengerskirchen bis Weinbach), bearbeitet von Falko Lehmann, 1994, S. 632 f.

Web-Informationen:

Bearbeiter/in: Otto Volk