Oberndorf, Oberndorfer Hütte

Die Oberndorfer Hütte ist eine ehemalige Eisenhütte und heute ein Industriegebiet in Oberndorf-Solms. Im 17. Jahrhundert diente sie als Einnahmequelle der Grafen von Solms-Braunfels. Die Hütte blieb aber über weite Strecken unrentabel und wechselte häufig die Besitzer. Als letzter schloss Buderus 1861 die Eisenverhüttung. Danach siedelte sich das Drahtwerk von Peter Weil auf dem Gelände an. Das Unternehmen beherrscht auch heute noch den größten Teil des Hüttengeländes. Es exportiert seine sehr speziellen Drahtprodukte weltweit. Daneben haben sich auf Gebiet der Hütte weitere Betriebe angesiedelt, so dass es zu einem reinen Industriegebiet geworden ist.

Objektinformationen

Sparte: Eisen, Stahl und Metalle

Funktion: Eisenhütte, Drahtzieherei

Nutzungszeit: 17. Jh. - heute

Zustand:

Denkmalschutz:


Lage und Zugänglichkeit

Adresse: Oberndorfer Hütte 1, Solms-Oberndorf

Lage: südlich von Oberndorf

Zufahrt: auf der Peter Weil Straße

Zugänglichkeit:


Bilder


Abbildungen: (1-2) Otto Volk

Literatur:

Web-Informationen:

Bearbeiter/in: Michael Ferger / Otto Volk