Schlitz - Übersicht

Bernshausen, Eisenbahnbrücken

 

Die doppelte Gitterträgerbrücke bei Bernshausen wurde 1898 für die  Bahnstrecke Schlitz - Bad Salzschlirf errichtet. Die östliche Brücke über das Flüsschen Schlitz ist im Mittelteil mit einer flachen Bogenkonstruktion verstärkt. Die westlichen Brücke dient dem Durchlass von Hochwässern. Die Brücken wurden bis zur Stilllegung der Strecke 1989 als Bahnbrücken genutz. > Details

Eisenbahnbrücken bei Bernshausen
Eisenbahnbrücken bei Bernshausen

Bernshausen, Hehrmühle

 

Text > Details

Hehrmühle bei Bernshausen
Hehrmühle bei Bernshausen

Fraurombach, Flusskraftwerk

 

Bei der Fuldamühle westlich von Fraurombach wurde 1900/02 "das erste Wasserkraftwerk im Schlitzerland" errichtet, das der Versorgung des Orts Fraurombach mit elektrischem Strom diente. Das kleine Turbinenhaus aus dem Jahr 1928 ist, wie das Kraftwerk in Rimbach, ein Beispiel für den Bau für technische Zwecke im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. > Details

Flusskraftwerk Fraurombach
Flusskraftwerk Fraurombach

Rimbach, Flusskraftwerk

 

Die Rimbacher Fuldamühle wurde 1923 durch eine moderne Wasserkraftanlage erweitert, um die Wasserkraft der Fulda zur Gewinnung von Strom zu nutzen. Die technischen Anlagen sind, wie bei dem vergleichbaren Kraftwerk in Fraurombach, in einem verputzten Rechteckbau mit flachem Satteldach untergebracht. Die Mühle ist mit dem Mühlengraben, den Regulierungsanlagen und der Wasserkraftanlage Kulturdenkmal. > Details

Flusskraftwerk Rimbach
Flusskraftwerk Rimbach

Schlitz, Brauerei

 

In der traditionsreichen Brauerei in der Schlitzer Altstadt, die auf ein gräfliches Brauhaus aus dem 18. Jahrhundert zurückggeht, wurde bis 1998 Bier gebraut. Der nicht modernisierbare Gebäudekomplex repräsentiert einen älteren technischen Stand des Brauwesens. > Details

Auerhahn-Brauerei Schlitz
Auerhahn-Brauerei Schlitz

Schlitz, Eisenbahnbrücken

 

Die beiden unmittelbar aufeinander folgenden Eisenbahnbrücken am östlichen Ortsrand von Schlitz entstanden 1898 im Zuge des Baus der Eisenbahnstrecke Salzschlirf - Schlitz, die bis 1989 befahren wurde. Sie gleichen der Doppelbrücke bei Schlitz-Bernshausen (siehe oben). > Details

Eisenbahnbrücken in Schlitz
Eisenbahnbrücken in Schlitz

Schlitz, Leinenweberei Baumgärtner

 

1901 gründete der Schlitzer Leinenkaufmann Georg Baumgärtner mit einem Partner die "Weberei Woelm & Baumgärtner", die er seit 1904 als mechanische Weberei alleine führte. Unterbrochen von Kriegs- und Inflationszeiten belieferte die Firma bis zum Ende der 1950er Jahre mit ihren Qualitätsprodukten führende Ausstattungshäuser in Deutschland. 1970 wurde die Leinenweberei aufgegeben. > Details


Schlitz, Leinenweberei Langheinrich

 

Die bedeutende Leinenweberei wurde 1832 von Georg Gottlieb Langheinrich gegründet. Nach einer Phase als Leinenmanufaktur wurden ab 1880 erstmals mechanische Webstühle zur Tuchherstellung genutzt. Das zweigeschossige um 1897 errichtete und mehrfach erweiterte Fabrikgebäude wirkte mit seinen Architekturformen beispielgebend auf die Bauten anderer Leinenwebereien in Schlitz, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gegründet wurden. Die Firma Langheinrich produziert heute erfolgreich Tisch-, Bett- und Krankenhauswäsche.  > Details

Leinenweberei Langheinrich
Leinenweberei Langheinrich

Schlitz, Seifenfabrik Niepoth

 

Das auffallende helle Gebäude an der Bahnhofstraße wurde gegen Ende der 1920er Jahre für die Schlitzer Seifenfabrik Niepoth gebaut. Es zeigt deutliche Anklänge an den expressionistischen Baustil etwa eines Erich Mendelsohn. Die dahinterliegenden älteren Fabrikgebäude wurden 2012 abgebrochen. 

> Details

Seifenfabrik Niepoth
Seifenfabrik Niepoth

Schlitz, Tankstelle Schillerstraße

 

Die kleine 1950/51 erbaute Tankstelle in Schlitz gehört zu den ältesten ihrer Art in Hessen. In ihren zeitgenössischen modernen Bauformen geht sie auf einen Entwurf des an der TH Darmstadt lehrenden Architekten Ernst Neufert (1900-1986) zurück, der am Bauhaus in Weimar ausgebildet worden war und nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland zahlreiche bedeutende Industrie- und Gewerbebauten der sog. Wirtschaftswunderzeit schuf.  > Details

Tankstelle Schillerstraße
Tankstelle Schillerstraße


Abbildungen: (1-2, 4, 7, 9-10) Otto Volk; (3, 5, 8) Denkmaltopographie; (6) Google Earth