Runkel, Lahnschleuse

 

Die Lahnschleuse in Runkel wurde im Rahmen der Schiffbarmachung der Lahn 1841-1842 errichtet. Sie liegt im Ort selbst auf der rechten Flussseite oberhalb der Lahnbrücke bei Lahn-km 65,29. Durch die Anlage der Schleuse wurde die Uferpartie inselartig vom Land abgetrennt. In Anlage und Bauweise entspricht die Runkeler Schleuse den benachbarten Lahnschleusen. Sie hat eine Länge von 34,00 m und eine Breite von 5,70m. Die Fallhöhe beträgt 1,24 m.

Die Schleuse steht aus geschichtlichen und technischen Gründen unter Denkmalschutz.

Objektinformationen

Sparte: Transport und Verkehr, Schiffsverkehr

Funktion: Schiffsschleuse

Nutzungszeit: 1842 - heute

Zustand: gut

Denkmalschutz: ja


Lage und Zugänglichkeit

Adresse: Leinpfad, Runkel

Lage: in der Ortszentrum von Runkel, auf dem rechten Lahnufer oberhalb der Brücke

Zufahrt:

Zugänglichkeit: zugänglich


Bilder


Abbildungen: (1) Otto Volk, Mai 2004

Literatur:

  • Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland : Kulturdenkmäler in Hessen : Landkreis Limburg-Weilburg. - Band 1 (Bad Camberg bis Löhnberg); Band 2 (Mengerskirchen bis Weinbach), bearbeitet von Falko Lehmann, 1994.

Web-Informationen:

          Kulturdenkmäler in Hessen

Bearbeiter/in: Otto Volk