Allertshausen, Pumpenhäuschen

Das im Bornfeld im westlichen Teil der Gemarkung (in den 1920er Jahren ?) errichtete Alte Pumpenhäuschen diente der Wasserversorgung von Allertshausen. Der aus Naturstein errichtete, eingeschossige Bau auf quadratischem Grundriss wird von einem Pyramidendach mit laternenartigem Aufbau gedeckt.
Das Gebäude steht aus technischen und geschichtlichen Gründen unter Denkmalschutz.

Objektinformationen

Sparte: Versorgung / Wasserversorgung

Funktion: Pumpenhaus

Nutzungszeit: (1920er Jahre ?) - heute

Zustand: gut

Denkmalschutz: ja


Lage und Zugänglichkeit

 Adresse: keine

Lage: Allertshausen, im Westen der Gemarkung an der K 168 Richtung Allendorf (Lumda)

Zufahrt: auf der K 168, dann auf einem Feldweg

Zugänglichkeit: von außen zugänglich wenn Grünland nicht beweidet wird


Bilder


Abbildungen: (1-2) Otto Volk, März 2017

Literatur:

  • Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland : Kulturdenkmäler in Hessen : Landkreis Gießen. Band 2 (Buseck, Fernwald, Grünberg, Langgöns, Linden, Pohlheim, Rabenau),  bearbeitet von Karlheinz Lang, 2010, S. 449.

Web-Informationen:

Bearbeiter/in: Otto Volk