Marburg, Neue Hauptpost

Text in Denkmaltopographie Stadt Marburg II:

"1976 nach Plänen des Architekten Johannes Möhrle, Hochbaureferent der Oberpostdirektion Frankfurt, fertig gestelltes Postamt Marburg. Anregungen für die Gestaltung des Postgebäudes im Stil des Brutalismus ergaben Möhrles Reisen in die Schweiz und nach Holland. Hier vor allem die Rathäuser von Terneuzen und Marle sowie kleinere Ferienhäuser in Holland, wie etwas die „Vacantiehuisjes“ in Dalem. Das voluminöse Postgebäude erhebt sich als langgestreckter Baukörper an der Ecke Zimmermann- und Afföllerstraße. Es verfügt über eine Betriebsfläche von 8600 qm. In einen zweigeschossigen Flachbau schiebt sich ein siebengeschossiger Verwaltungstrakt, der durch mächtige Dachaufbauten gekennzeichnet ist. Sie dienen haustechnischen Einrichtungen, wie Klimaanlage und Schornstein. Das Gebäude ist ein Stahlbetonskelettbau, dessen Fassade aus schalungsrauhem Sichtbeton mit versetzter Brettstruktur besteht. In gleicher Ausformung sind die Innenwände gestaltet. Nach Außen lockert den Baukörper seine Gliederung auf. Das Gebäude scheint durch das transparente Erdgeschoss auf freistehenden Stützen zu ruhen. Der im Eingangsbereich weit vorspringende, zweigeschossige Flachbau ist durch ein durchgehendes Fensterband von den aufgehenden Geschossen abgetrennt. In den Obergeschossen des Verwaltungstraktes gliedern die zurückgesetzten Fensterbänder die Geschosse. Die südwestliche und nordöstliche Ecke durchbricht diese starke horizontale Betonung mittels geschlossener Flächen. Hinter diesen Mauerstücken liegen die Treppenhäuser."

[vorläufiger Text, wird ersetzt]

 

Objektinformationen

Sparte: Kommunikation

Funktion: Postgebäude

Nutzungszeit:

Zustand: sehr gut

Denkmalschutz: ja


Lage und Zugänglichkeit

Adresse: Zimmermannstraße 2, Marburg

Lage: nordöstlich des Stadtzentrums, nördlich des Hauptbahnhofs

Zufahrt: über Neue Kasseler Straße und Zimmermannstraße

Zugänglichkeit: von außen öffentlich zugänglich


Bilder


Abbildungen: (1-3) Otto Volk

Literatur:

  • Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland : Kulturdenkmäler in Hessen : Stadt Marburg, 2. Stadterweiterungen und Stadtteile, bearbeitet von Ellen Kemp und Annekathrin Sitte-Köster, 2013,  S. 471-472.

Web-Informationen:

Bearbeiter/in: Otto Volk