Lollar, Holzmühle

Die schon 1496 genannte Holzmühle an der Lumda bei Lollar wurde seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert mechanisiert und modernisiert. 1894 wurde eine Dampfkesselanlage eingebaut, 1919 ein Fruchtspeicher errichtet. Der Mühlenantrieb wurde 1936 motorisiert, 1962 fügte man eine Wasserturbine hinzu. Der Mühlenbetrieb musste jedoch schon 1972 stillgelegt werden. Die Einrichtungen wurden entfernt und durch mehrere Silozellen für die Getreidelagerung ersetzt.

Objektinformationen

Sparte: Verarbeitende Industrie / Mühlen

Funktion: Mühle

Nutzungszeit: (1496) 1894 - 1972

Zustand: gut

Denkmalschutz: nein


Lage und Zugänglichkeit

 Adresse: Daubringer Straße 52, Lollar

Lage: im Osten des Stadtgebiets an der Daubringer Straße

Zufahrt:

Zugänglichkeit: Privatbesitz, von außen


Bilder


Abbildungen: (1, 3) Otto Volk, (2) Lollar beiderseits der Lahn S. 165

Literatur:

Web-Informationen:

Bearbeiter/in: Otto Volk