Stockhausen (Leun), Eisenbahnbrücke

Die Eisenbahnbrücke östlich von Stockhausen (Leun) ist Teil der Lahntalbahn (III) Wetzlar - Nassau und wurde mit dem 3. Abschnitt der Strecke (Weilburg - Wetzlar) am 10. Januar 1863 in Betrieb genommen. Von der usprünglichen Brücke erhalten sind die Widerlager auf beiden Seiten sowie die beiden länglich-gerundeten Brückenpfeiler. Das dreiteilige Konstrultion als Stahlgitterfachwerk stammt aus dem Jahr 1930.

Die Brücke gehört zu den Typenbauten der Lahntalbahn. Ob sie ursprünglich beiderseits doppeltorige Brückenaufbauten mit Seitentürmchen hatte (siehe die Abbildung in: Eisenbahn in Hessen 2.1, S. 280) ist unklar. Die Brücke steht aus geschichtlichen und technischen Gründen unter Denkmalschutz.

Objektinformationen

Sparte: Transport und Verkehr / Eisenbahnverkehr

Funktion: Eisenbahnbrücke

Nutzungszeit: (1862) 1930 - heute

Zustand: gut

Denkmalschutz: ja


Lage und Zugänglichkeit

Adresse: keine

Lage: im Lahntal östlich von Stockhausen

Zufahrt: von Stockhausen (Bahnhofstraße) zu Fuß

Zugänglichkeit: Von außen jederzeit, Brücke darf nicht betreten werden.


Bilder


Bearbeiter/in: Otto Volk

Abbildungen: (1) Otto Volk

Literatur:

Web-Informationen: