Driedorf, Rehbachtalbrücke

Die Rehbachbrücke bei Driedorf wurde nach 1900 für die Eisenbahnlinie Driedorf - Herborn, die sog. Westerwaldlinie, errichtet. Auf einem Mittelpfeiler aufliegend überbrückte die Stahlfachwerk-konstruktion in der Form eines doppelten "Fischbauchs" den Rehbach östlich des Ortskerns. Die Brücke wurde mit der Bahnlinie stillgelegt. Vgl. die ähnlich konstruierte, jedoch nur mit einem Bogensegment versehene Eisenbahnbrücke von Burg.
Die Brücke war aus technikgeschichtlichen Gründen als Kulturdenkmal ausgewiesen. Sie wurde inzwischen abgebrochen und ist völlig verschwunden.

Objektinformationen

Sparte: Transport und Verkehr / Eisenbahnverkehr

Funktion: Eisenbahnbrücke

Nutzungszeit: nach 1900 -

Zustand: bis auf die Brückenköpfe völlig verschwunden

Denkmalschutz: ursprünglich ja


Lage und Zugänglichkeit

Adresse: keine

Lage: östlich von Driedorf

Zufahrt: Fußweg entlang des Rehbachs

Zugänglichkeit: schlecht zugänglich


Bilder


Bearbeiter/in: Otto Volk

Abbildungen: Denkmaltopographie

Literatur: Denkmaltopographie Lahn-Dill-Kreis I, S. 142

Web-Informationen: