Oberscheld, Grube Rinkenbach

In der Grube Rinkenbach in Oberscheld wurde Roteisenstein abgebaut. Erhalten sind der Eingang des Tiefen Stollens der Grube auf dem Gelände des ehemaligen Hochofens in Oberscheld und die ovale Schachtummauerung, die obertägig mehrere Meter hoch ist, im heutigen Wohngebiet an der Danziger Straße südöstlich des Ortskerns.

Objektinformationen

Sparte: Bergbau

Funktion: Eisensteingrube

Nutzungszeit: unbekannt

Zustand: recht gut

Denkmalschutz: nein


Lage und Zugänglichkeit

Adresse:
neben Haus Danziger Straße 13, Dillenburg-Oberscheld

Lage:

Zufahrt:

Zugänglichkeit:


Bilder


Informationen und Hinweise: Joachim Hartmann, Oberscheld

Abbildungen: (1) Otto Volk

Literatur:

Web-Informationen:

Bearbeiter/in: Otto Volk