Bischoffen, Bahnhof

Der kleine Bahnhof von Bischoffen wurde zwischen 1894 und 1902 mit der Eisenbahnlinie Herborn - Niederwalgern (Salzbödebahn) errichtetentstand beim Bau der Eisenbahnlinie Herborn-Niederwalgern zwischen 1894 und 1902. Während die beiden im rechten Winkel miteinander verbundenen Teile des Empfangsgebäudes die typische Ziegelbauweise mit Farbwechsel zeigen wurde das seitlich anschließende, dem Güterverkehr dienende Lagerhaus in "dekorativem Fachwerk" gebaut. Der Bahnhof ist ein "bescheidenes, jedoch charakteristisches Exemplar aus der Zeit einer verstärkten ländlichen Verkehrserschließung." (Denkmaltopographie)

Objektinformationen

Sparte: Transport und Verkehr / Eisenbahn

Funktion: Bahnhof

Nutzungszeit: 1894/1902 -

Zustand: gut

Denkmalschutz: ja


Lage und Zugänglichkeit

Adresse: Bahnhofstraße 30, Bischoffen

Lage:
Am westlichen Ortsrand von Bischoffen in Richtung Herborn rechts abbiegen in die Bahnhofstraße

Zufahrt:

Zugänglichkeit:

Der Bahnhof ist Privatbesitz. Er ist nur von öffentlicher Straße einsehbar.


Bilder


Abbildungen: (1) Otto Volk; (2) Denkmaltopographie Lahn-Dill-Kreis II, S. 110

Literatur:

Web-Informationen:

Kulturdenkmäler in Hessen

Bearbeiter/in: Otto Volk