Alsfeld, Kleiderwerke Bücking Dreinaht GmbH

Die Kleiderwerke Georg Dietrich Bücking GmbH in Alsfeld gingen aus einem 1734 von Hans Jakob Bücking gegründete Handelshaus hervor. 1904 nahm dessen Nachfahre Georg Dietrich Bücking die mechanische Fertigung von Berufsbekleidung auf. Sein Sohn Hans Jakob setzte als erster in Deutschland die 1929 in den USA entwickelte Dreinaht-Kappmaschine ein.
Die Produkte, die zur Herausbildung funktionaler Berufsbekleidung beitrugen, wurden unter dem Markennahmen "Bücking-Dreinaht-Berufsbekleidung" vertrieben. Seit den 1930er Jahren wurden zusätzlich auch Lodenkleidung, Trachtenjacken und -hosen gefertigt. Seit den 1950er Jahren produzierte Bücking Jeanskleidung unter dem Markennahmen "Bronco", seit den sechziger Jahren sportliche Herrenkleidung der Marke "Kompass".

Nach einem Großbrand am 1.8.2013, bei dem der größte Teil der Lager- und Fertigunggebäude vernichtet wurde, verlegte die Firma Bücking Dreinaht GmbH ihre Produktion nach Romrod. Eine Rückkehr an den bisherigen Standort beabsichtigt die Firma nach eigenem Bekunden nicht.

Die meisten der stark beschädigten Gebäude sind in der Folgezeit abgebrochen worden. Ob auch die noch verbliebenen Gebäude, v.a. die sog. "Sondermannhalle" beseitigt werden, ist noch nicht entschieden.

Objektinformationen

Sparte: Textil

Funktion: Bekleidungsherstellung

Nutzungszeit: 1904 - 2013

Zustand: unklar

Denkmalschutz: unklar


Lage und Zugänglichkeit

Adresse:
Georg-Dietrich-Bücking-Straße 2, Alsfeld

Lage: nordwestlich der Altstadt an der B 62 (Marburger Straße)

Zufahrt: auf der B 62

Zugänglichkeit: unklar


Bilder


Abbildungen: (1) Google Earth; (2-3) www.oberhessen-live.de, Fotograf: Axel Pries; (4-9) Otto Volk, Mai 2017

Literatur:

  • Der Kreis Alsfeld, hrsg. von Georg Kratz, 1972, S. 267 f.

Web-Informationen:

          Artikel auf www.oberhessen-live.de

          Artikel der Oberhessischen Zeitung vom 2.6.2016

Bearbeiter/in: Otto Volk