Zeitschrift Industriekultur mit Themenschwerpunkt Industrieregion Mittelhessen

Die renommierte Zeitschrift Industriekultur, das wohl bedeutendste Publikationsorgan seiner Art in Deutschland, hat ihre neueste Ausgabe 1/2018 dem Themenschwerpunkt Industrieregion Mittelhessen gewidmet. Das Heft ist gerade erschienen. An der Darstellung exemplarischer Objekte der Industriegeschichte der Region haben sich mehrere Autoren aus dem AK Industriekultur Mittelhessen beteiligt. Der Themenschwerpunkt, dem im Heft 21 hervorragend illustrierte Druckseiten gewidmet sind, enthält im Einzelnen folgende Beiträge:

Otto Volk, Industriekultur in Mittelhessen [Einführung und Überblick]

Kay-Hermann Hörster, Die Firma Langheinrich [in Schlitz] und die Leinenproduktion im Vogelsberg

Fritz-Joachim Hüther, Alter Lokschuppen [in Marburg] ohne Zukunft?

Norbert Gilson, Konzertierte Aktion im Rehbachtal

Rainer Haus, Buderus - Pionierleistungen in Stadt und Kreis Wetzlar

Tim Schönwetter, Die Grube Fortuna - Denkmal des hessischen Eisenerzbergbaus

Michael Ferger, Öfen und Herde aus dem Dillgebiet - die Adolfshütte in Dillenburg-Niederscheld.

 

Von Michael Ferger stammt außerdem im Teil "Historische Anzeige" ein Beitrag zu "Walter Gropius als Ofen-Designer", in dem die Tätigkeit des Bauhaus-Architekten und Designers Walter Gropius für die Adolfshütte in Niederscheld.

Das Einzelheft ist im Zeitschriftenhandel für 6,95 € erhältlich. Ein Abonnement der Zeitschrift mit 4 Heften pro Jahr kostet 33,60 €. Weitere Informationen erhalten Sie unter industrie-kultur.de oder beim Klartext Verlag.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0