Ausstellung zur Bergbaugeschichte im Kunstturm Mücke

Der Verein Kunstturm Mücke e.V., der sich mit großem Erfolg um die Geschichte des Erzbergbaus im westlichen Vogelsberg bemüht, eröffnet am Sonntag, dem 30. Juli 2017, um 14 Uhr im Kunstturm Mücke die Ausstellung „Gegenüberstellung“. Durch einen Vergleich historischer Aufnahmen und Fotos von heute, die vom gleichen Blickwinkel aufgenommen wurden, wird darin verdeutlicht, wie sich die Landschaft um Mücke durch den intensiven Bergbau auf Brauneisenstein verändert hat und was nach dem Ende des Abbaus davon noch sichtbar ist. Da in der Ausstellung ein großer Teil der Sammlung des Vereins an historischer Fotografien zu sehen sein wird, verspricht sie besonders eindringliche Einblicke in ein Jahrhundert Industriegeschichte am Rand des Vogelsbergs.

 

Der Kunstturm Mücke befindet sich zwischen den beiden Ortsteilen Merlau und Nieder-Ohmen, gegenüber von Hallenbad und Gesamtschule. Der Verein bittet darum, nicht direkt am Kunstturm zu parken.

 

Die Ausstellung ist von der Eröffnung am 30. 07. 2017 bis zum 17. 09. 2017 jeweils sonntags von 14.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0